Allgemeine Vertragsbedingungen

1. Allgemeines

Diese Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) sind auf die Inanspruchnahme von Leistungen der Medgate AG, Basel (nachfolgend „Medgate“ genannt), durch Privatpersonen (nachfolgend „Kunden“ genannt) anwendbar. Medgate ist berechtigt, diese AVB jeweils auf Anfang Kalenderjahr abzuändern. Die jeweils aktuelle Fassung der AVB ist jederzeit auf der Website von Medgate (www.medgate.ch) einsehbar.

2. Vertragsschluss und Dauer des Vertrages

Bedingung für das Zustandekommen eines einzelnen Auftragsverhältnisses ist der Abschluss einer Versicherungspolice zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Krankenversicherer, gemäss welcher der Kunde die Leistungen von Medgate beanspruchen darf. Die Dauer dieser Anspruchsberechtigung richtet sich nach der Laufzeit der jeweiligen Versicherungspolice.

Das einzelne Auftragsverhältnis zwischen Medgate und dem Kunden für medizinische Beratungsanfragen entsteht mit der ausdrücklichen Annahme des Einzelauftrags durch ein Mitglied des medizinischen Teams von Medgate. Dies ist der Fall, wenn der Kunde vom Medgate Patientenempfang an das medizinische Team weitergeleitet wird resp. wenn dieses den Kunden zurückruft. Das einzelne Auftragsverhältnis wird mit der Beendigung des Telefonats resp. dem letzten zwischen Medgate und dem Kunden vereinbarten Rückruf abgeschlossen.

3. Leistungen von Medgate

Die Dienstleistungen sind jeden Tag rund um die Uhr (24/7) verfügbar, wobei Wartezeiten nicht ausgeschlossen werden können. Medgate behält sich das Recht vor, medizinische Beratungsanfragen aus Kapazitätsgründen abzulehnen und den Kunden allenfalls auf eine Behandlungsalternative zu verweisen.

Der Kunde hat keinen Anspruch darauf, dass er vom selben Arzt mehrfach beraten wird.

Medgate ist aus dem In- und Ausland telefonisch in den Sprachen D, F, E und I erreichbar.

Der Medgate-Patientenempfang erfasst bei jedem Anrufer die Personalien und prüft mittels eines Zugriffs auf die aktuellen Versichertendaten die Kostendeckung des Anrufers. Für medizinische Fragestellungen wird in der Regel ein Rückruf vereinbart.

Ein Mitarbeitender des medizinischen Teams berät den Kunden abschliessend oder triagiert ihn mit seiner Fragestellung ins Gesundheitssystem (zur richtigen Zeit zum richtigen Arzt).

Der Kunde kann sich im Member-Bereich auf der Medgate Website mit seiner Versichertennummer registrieren und danach im sogenannten WebDoctor seine medizinische Frage platzieren. Es wird darauf hingewiesen, dass sich der WebDoctor nicht für dringende Fragestellungen eignet und solche telefonisch an Medgate zu richten sind. Ferner ist zu berücksichtigen, dass nicht alle Kunden Zugriff auf den WebDoctor haben, wenn ihr Krankenversicherer diese Dienstleistung nicht bei Medgate einkauft.

WebDoctor-Anfragen werden innert 24h von einem Medgate-Arzt beantwortet, wobei der Kunde via Mail informiert wird, sobald die Antwort im geschützten Member-Bereich für ihn bereit steht. Medgate behält sich vor, Anfragen im WebDoctor ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Die beim Kunden anfallenden Telefongebühren gehen zu seinen Lasten. Deren Höhe hängt vom Telekommunikationsanbieter und vom Ursprung des Anrufs (Festnetz, Mobilnetz, IP-Telefonie, Inland oder Ausland) ab.

4. Datenschutz

Medgate bearbeitet Personendaten unter strikter Einhaltung des Schweizer Datenschutzrechts und des Arztgeheimnisses. Die einzelnen Telefongespräche sind vertraulich. Sie werden elektronisch aufgezeichnet und unterliegen dem Arztgeheimnis. Der Kunde hat das Recht, dass auf die Aufzeichnung des Telefonts verzichtet wird. Dies muss der Kunde am Anfang des Telefonats geltend machen.

5. Haftung

Medgate übt ihre Dienstleistungen nach den Regeln der ärztlichen Sorgfaltspflicht aus. Zudem verfolgt Medgate die "WMA Guidelines on Accountability, Responsibilities and Ethical Guidelines in the Practice of Telemedicine der World Medical Association" (Richtlinien zur Telemedizin des Weltärztebundes) in der jeweils gültigen Fassung.

Medgate haftet für sämtliche unmittelbaren und direkten Schäden, die sie im Zuge der Vertragserfüllung schuldhaft verursacht. Jegliche darüber hinaus gehende Haftung, einschliesslich der Haftung für mittelbare, indirekte oder Folgeschäden, für allfällige nachfolgende Behandlungskosten bei anderen Leistungserbringern oder für entgangenen Gewinn, wird ausdrücklich wegbedungen.

6. Gerichtsstand und anwendbares Recht

Auf sämtliche Streitigkeiten zwischen den Kunden und Medgate ist Schweizer Recht anwendbar. Als Gerichtsstand wird ausschliesschlich Basel-Stadt vereinbart.

Basel, im April 2018